Neuerscheinung des Sammelbands ‘Journale lesen. Lektüreabbruch – Anschlusslektüren’

‘Journale lesen. Lektüreabbruch – Anschlusslektüren’ hrsg. von Volker Mergenthaler, Nora Ramtke und Monika Schmitz-Emans

Erscheinungsdatum: 12.12.2021

Der vorliegende Band versammelt die Ergebnisse der zweiten internationalen Konferenz der DFG-Forschergruppe 2288 »Journalliteratur«. Die Beiträge untersuchen Journale des späteren 18. bis frühen 20. Jahrhunderts, wobei die konkrete Materialität der Erscheinungsform sowie deren rezeptionssteuernde Potentiale den methodischen Ausgangspunkt bilden. Die spezifische Temporalität und Materialität von Journalen steuert Prozesse der Bedeutungsgenerierung und überlagerung, deren Voraussetzungen und Kontexte ebenso untersucht werden wie ihre Folgen. Der Zusammenhang von Journalmaterialität, visuellen und temporalen Formatlogiken und Lektürepraktiken bildet das Zentrum von »Lektüreabbruch – Anschlusslektüren: Journale lesen«.
  • Reihe: Journalliteratur 4
  • 40 farbige Abb.
  • 384 Seiten
  • Hardcover
  • Deutsch, English
ISBN: 978-3-86525-889-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.