Call for Papers: Visuelles Design // Visual design

Visuelles Design: die Journalseite als gestaltete Fläche // Visual design: the periodical page as a designed surface

Internationale Tagung der DFG-Forschergruppe „Journalliteratur“ // International Conference of the DFG research unit “Journalliteratur“, 23.-25. November 2017, Philipps-Universität Marburg (Germany)

Den vollständigen Call for Papers finden Sie hier als PDF // For the English version please see here!

Die Tagung Visuelles Design: die Journalseite als gestaltete Fläche beschäftigt sich mit der visuellen Gestaltung von Journalen, im Sinne der Forschergruppe verstanden als das gesamte Spektrum periodisch erscheinender Printpublikationen. Das Interesse richtet sich somit auf die Journal(doppel)seite als sichtbare bedruckte Fläche, auf der Worte und Bilder in einem gestalteten Zusammenhang erscheinen. Als Prämisse ist gesetzt, dass die schrift- und bildförmigen Inhalte des Journals sich nicht abstrakt (körper- wie ortlos) realisieren, sondern an die Materialität des Journals, die eine flächige wie sequentielle Anordnung diverser visueller Elemente vorsieht, gebunden bleiben.

//

The conference Visual design: the periodical page as a designed surface is concerned with the visual design of the Journal, taken to mean the whole spectrum of periodical print publications, including amongst others newspapers and magazines. Interest is thus focused on the periodical page (or double-page spread) as a visible printed surface on which words and images appear in a designed context. The premise is that the written and pictorial content of the periodical are not realized in abstraction (as disembodied and placeless), but remain tied to the materiality of the periodical, which provides for a two-dimensional and sequential arrangement of diverse visual elements.

Einreichungen

Zur Tagung sind für eine Länge von 25 Minuten konzipierte Vorträge eingeladen. Tagungssprachen sind generell Englisch und Deutsch, doch sind auch Vorträge auf Französisch willkommen. Reise- und Übernachtungskosten werden von der veranstaltenden Forschergruppe übernommen. Zur Bewerbung bitten wir entsprechende Abstracts (im Umfang von maximal 500 Wörtern) und einen kurzen Lebenslauf (maximal 150 Wörter), die bis zum 15.01.2017 an journale@uni-marburg.de eingesandt werden sollen.

Die Tagung wird organisiert von Teilprojekt 3 (Volker Mergenthaler, Nicola Kaminski, Stephanie Gleißner), Teilprojekt 4 (Andreas Beck) und Teilprojekt 5 (Jens Ruchatz, Vincent Fröhlich).

Weitere Ansprechpartner sind Nicolas Potysch und Sabine Wirth.

//

Submissions

Submissions are invited for 25-minute conference presentations. The conference languages are generally English and German, but presentations in French are also welcomed. Travel and accommodation costs will be covered by the research unit organizing the event. To apply, please submit abstracts (maximum length 500 words) and a short CV (maximum 150 words), which should be sent to journale@uni-marburg.de by 15 January, 2017.
The conference is being organized by subprojects 3 (Volker Mergenthaler, Nicola Kaminski, Stephanie Gleißner), 4 (Andreas Beck) and 5 (Jens Ruchatz, Vincent Fröhlich).

Please contact Nicolas Potysch and Sabine Wirth if you have any questions.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.