Workshop Praktiken/Formen der Wiederverwendung in der Druckkultur der Zeitschrift. Theoretische und methodologische Beiträge

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass der Workshop “Praktiken/Formen der Wiederverwendung in der Druckkultur der Zeitschrift. Theoretische und methodologische Beiträge” am 9. und 10. Juni 2022 in hybrider Form an der Ruhr-Universität in Bochum stattfinden.

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei Sandra Socha (sochas@uni-marburg.de <mailto:sochas@uni-marburg.de>) an. Den Online-Teilnehmern wird ein Zoom-Link zur Verfügung gestellt.

Der Workshop wird organisiert von Teilprojekt 5 und Teilprojekt 7 der DFG-Forschergruppe 2288 “Journalliteratur. Formatbedingungen, visuelles Design, Rezeptionskulturen”.

Programm

THURSDAY JUNE 9th, 2022

14:00–14:30: Introduction / Einführung

Alice Morin (Philipps-Universität Marburg), Jens Ruchatz (Philipps-Universität Marburg), Nora Ramtke (Ruhr-Universität Bochum)

CONDITIONS FOR CIRCULATION(S): MATTERS OF COPYRIGHT / BEDINGUNGEN FÜR DIE ZIRKULATION(EN): FRAGEN DES URHEBERRECHTS

14:30–15:30: Periodicals and the Right to Copy: Some Historical Reflections

Will Slauter (Sorbonne Université)

Coffee break / Kaffeepause

RE-USING IMAGES: TRACKING AND READING TOOLS AND METHODOLOGIES / WIEDERVERWENDUNG VON BILDERN: WERKZEUGE UND METHODEN ZUM AUFSPÜREN UND LESEN

16:00–17:00: Visual Networks: Using Computational Methods to Track and Map Re-Use of Images in Nineteenth-Century Periodicals

Thomas Smits (University of Antwerp)

17:00–18:00: Wie man ein bestehendes Nachstichnetz zum Spiegelkabinett umbaut: der Marktauftritt der Wiener-Moden-Zeitung 1816/17 und die Wiener (und Grazer) Kalendertaschenbücher

Nicola Kaminski (Ruhr-Universität Bochum)

FRIDAY JUNE 10th, 2022

LITERARY/PERIODICAL RE-EMERGENCES ON THE MARKET / WIEDERERSCHEINUNGEN VON LITERATUR/ZEITSCHRIFTEN AUF DEM MARKT

9:30–10:30: Werk in progress. De- und Rekonstruktion von Autor und Œuvre im Journal-Wiederabdruck von Fontanes „Trost“

Andreas Beck (Ruhr-Universität Bochum)

10:30–11:30: Circulation(s) of Content and Format between The Monocle (New Zealand) and MAN (Australia)

Susann Liebich (Universität Heidelberg)

Coffee break / Kaffeepause

IDEOLOGICAL IMPLICATIONS OF PERIODICAL RE-USES / IDEOLOGISCHE IMPLIKATIONEN DER WIEDERVERWENDUNG VON ZEITSCHRIFTEN

12:00–13:00: Die Propaganda-Zeitschrift Signal, 1940–1945: der Anspruch auf eine ‘universelle’ Propaganda – und deren Grenzen

Claire Aslangul-Rallo (Sorbonne Université)

13:00–14:00: The Politics of Materiality: How – and Why – the Schlesische privilegirte Zeitung of 20th March 1813 and the Spenersche Zeitung of 23rd March 1813 Keep Turning Up (Different)

Sven Schöpf (Ruhr-Universität Bochum)

14:00-14:30: Closing Remarks / Schlussworte

Leave a Reply

Your email address will not be published.